Saar-Lor-Lux hat mit “Ensemble” einen neuen Journalisten-Nachwuchspreis

“ENSEMBLE” ist ein Nachwuchspreis, der für herausragende Beiträge zum Thema Migration und Integration verliehen wird und das Ziel hat, zu einem besseren und differenzierteren Verständnis beitragen und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken. Der Journalisten-Nachwuchspreis “ENSEMBLE” wird in den Kategorien Video, Audio, Textbeitrag und Multimedia vergeben und ist mit 8.000 Euro dotiert.

Bei der Präsentation im Presseclub erklärte SR-Intendant Kleist:
“Der Saarländische Rundfunk ist gerne dabei, gemeinsam mit dem Saarländischen Journalistenverband und der Saarbrücker Zeitung diesen gut dotierten Preis künftig alle drei Jahre auszuloben. Dass der Preis die Anstrengungen des journalistischen Nachwuchses im Fokus hat und gerade dort hervorragende Leistungen belohnen wird, wo es um das gesellschaftlich wichtige Thema der Migration mit allen seinen Problemstellungen geht, freut mich besonders.”

“ENSEMBLE” geht auf den verstorbenen saarländischen Journalisten Bernhard Weiland zurück, der sowohl für den Saarländischen Rundfunk als auch für die Saarbrücker Zeitung gearbeitet hat. SZ-Chefredakteur Peter Stefan Herbst betonte bei der Präsentation:
“Die Saarbrücker Zeitung ist Bernhard Weiland und seinem Anliegen verbunden. Wir unterstützen den Journalistenpreis ‚Ensemble, weil wir die Förderung des journalistischen Nachwuchses und das Thema Integration für besonders wichtig halten. Herausragende journalistische Leistungen verdienen Anerkennung.”

Vertreter der Stiftung und des Saarländischen Journalistenverbandes zeigten sich erfreut, dass sich nun der Traum von Bernhard Weiland, journalistischen Nachwuchs und die Beschäftigung mit dem Thema Migration zu fördern, erfüllt. Die SJV-Vorsitzende Ulli Wagner erklärte: “Wir sind stolz, dass wir das Vermächtnis des Kollegen Weiland umsetzen dürfen und wünschen diesem Nachwuchspreis viele Bewerbungen aus dem Saar-Lor-Lux-Raum.”

Für den “ENSEMBLE”-Preis 2012 können Beiträge eingereicht werden, die zwischen dem 01. September 2011 und dem 31. August 2012 veröffentlicht wurden. Die Anmeldung für den Wettbewerb erfolgt ausschließlich online über www.ensemble-preis.eu. Dort finden Sie auch die Statuten sowie weitere Informationen zum Stifter, den Veranstaltern und zur Jury aus Journalisten und Integrationsexperten.


(Foto: Magnus Neuschwander)